Hans-Werner Kroesinger

copyrightnachweis : © david baltzer / bildbuehne.de

Aktuell

Hans Werner Kroesinger und Regine Dura sind bis Mitte Juli in der Villa Kamogawa in Kyoto anzutreffen 

https://www.goethe.de/ins/jp/de/kul/res/sti/s18/rdh.html

Ausserdem geben sie vom 18.05. - 20.05 einen Workshop in Hongkong

und sind vom 28.05. - 30.05  mit ihrer Produktion "Stolpersteine Staatstheater" auf dem Jaffa Festival in Israel zu sehen.

http://en.jaffafest.com/Shows/International/?ContentID=9515

 

HEIMAT Reloaded von Kroesinger/Dura

10.12.2016 Premiere im HAU3, Hebbel am Ufer

weitere Vorstellungen:

So 11.12.2016, 17:00 / HAU3 

 

CETA, TTIP, „Wir schaffen das“ - wir schreiben das Jahr 2016 und „Heimat“ ist der Begriff der Stunde. „Heimat“ hat in Deutschland eine lange Tradition: in den 30er Jahren sollte sie expandieren, in den 40ern geschützt und gesäubert, in den 50ern wiederhergestellt werden. In den 60ern wurde sie schliesslich zur Frage der Vertriebenen. In den 70ern war sie die „Kalte Heimat“, in den 80ern dann irgendwie verschwunden. Jetzt ist sie wieder da.

 

Eine neue Partei wirbt mit einer Überdosis „Heimat“: als „Heimat der Heimatlosen“ verspricht sie „unsere Heimat“ zu schützen - gegen alles Fremde - mit Grenzkontrollen, Abschiebungen und notfalls unter Einsatz von Waffen. Heimat lässt sich aber offensichtlich auch mit Körperkraft erwerben: schon 1946 appelliert die CSU: Neubürger! Teilt mit uns die Heimat! Teilt mit uns die Arbeit! Arbeit gibt Recht auf Heimat!

 

HEIMAT reloaded untersucht Heimat im Heimatland mit heimischen Menschen unter heimeligen Bedingungen. Wo ist „Heimat“ in der Zeit der Google und Facebook

 

Schauen wir sie uns an und vielleicht hat sie ja mit Platzangst ja gar nicht viel zu tun - "HEIMAT RELOADED".

 

Cast:

RegieHans-Werner KroesingerRegine DuraDarsteller*innnBettina Grahs, Lajos Talamonti, Niels Heuser, Sven WalserSoundDaniel DorschBühneDoreen Back und Dominik v. StillfriedDramaturgieRegine DuraKostümJulia HartungLichtThomas SchmidtRegieassistenzChiara GalesiProduktionMaria Kusche
Premiere 10.12.2016

 

Produktion: Hans-Werner Kroesinger. Koproduktion: HAU Hebbel am Ufer. Gefördert durch den Regierenden Bürgermeister Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten

 


Kommendes



Diese Seite befindet sich im Aufbau